Traumjob finden – Wie geht das? Eine Übung

Geschrieben von | November 8, 2016 | Blog

Willst du deinen Traumjob finden? Lasst mich dir eine Übung zeigen wie die du deinem Traum eatwas näher kommen kannst.

Du möchtest deinen aktuellen Job verlassen, weil du unglücklich bist, aber hast keine Ahnung was du ansonsten tun kannst? Oder du bist einfach nur so auf der Suche nach einem Traumjob. Es hört sich vielleicht etwas komisch an, aber das Geheimnis dahinter ist für einen Moment genau das zu machen – zu Träumen. Versuche diese Übung um neue Ideen zu generieren:Finde deinen Traumjob in einem Jahr Auszeit.

Wie würdest du ein Jahr Auszeit nehmen? Was würdest du die gesamten 12 Monate unternehmen? Wie hört sich das an? Ok, sehr gut, jetzt geht los und mach es. GO!

Ja ich weiß. Es ist eigentlich nicht wirklich realistisch, dass du ein Jahr lang nicht arbeitest oder nicht zur Schule oder in die Uni oder zur Ausbildung gehst. Und Leben kannst du davon schon garn nicht! Lege solche Gedanken erstmal beiseite. Stell dir vor, ich gebe dir jetzt das Gehalt für ein Jahr auf dein Konto im voraus, was würdest du tun? Stell dir das kurz vor – heute ist dein letzter Tag an der Arbeit oder in der Schule. Also, was wirst du in diesem Jahr alles machen? Sitzt du das gesamte Jahr am Strand und machst gar nichts? Willst du so deinen Traumjob finden? Oder wird dir das nach einigen Wochen zu langweilig? Was machst du danach? Gibt es etwas was dich interessiert? Wenn ja, was ist es? Was genau willst du machen für die nächsten 11 Monate?

Vielleicht wirst du einige Projekte machen, die du dir vorgenommen hast, die du schon vor einiger Zeit machen wolltest: Ein Buch schreiben, Musik machen, eine eigene Firma starten, die Welt bereisen, anfangen zu Traden, etwas Kunstfotografie, auf eine kleine Abenteuerreise gehen, einen eigenen Youtube Kanal anfangen oder für eine Hilfsorganisation deiner Wahl arbeiten.

Was immer es auch sein mag, ab heute bist du frei es zu tun. Also, was wird es sein?

Schreib es auf. Schnapp dir ein Blatt Papier und schreibe alle dinge nieder die du in einem Jahr machen willst. Wenn irgendetwas mehr kostet als das Geld was du zur Verfügung hast, bekommst du einen unendlichen Kredit um alle deine Träume zu erfüllen. Es geht hier nicht darum, ganz viele tolle Sachen zu kaufen sondern herauszufinden welche Erfahrung die beste für dich ist. Einmal die Welt bereisen? Geld für eine Modelleisenbahn? Sei so ehrlich wir Möglich zu dir selber! Überlege dir, was tief in dir schlummert, nur du weißt was es ist, niemand anderes. Hole es heraus und schreibe es auf.

Die 3 Tools für den Quereinstieg!

Natürlich willst du erstmal Urlaub machen. Mit einem Jahr vor dir, hast du ja auch genügend Zeit dafür! Du kannst mit Freunden Spaß haben oder nur am Strand liegen. Aber nach einigen Monaten wird es dich einholen, du wirst anfangen darüber nachzudenken was du noch alles machen kannst.

Wenn du eine Liste von Projekten und Ideen hast, die du in einem Jahr Auszeit angehen willst, können wir den nächsten Schritt dieser Gedanken Übung angehen:

Finde heraus, was dich am meisten interessiert.

Für jede Idee, die du niedergeschrieben hast, schreibe nieder, was dich am meisten davon fasziniert. Danach denke darüber nach welche Karrieren und Projekte dir genau das geben.

Z.B. wenn das Jahr Freizeit für dich bedeutet ein Buch zu schreiben. Was ist es genau, dass dich dabei so fasziniert? Ist es der kreative Prozess, dass Leute deine Geschichten lesen, dass deine Texte veröffentlicht werden, etwas kreieren das du erschaffen hast? Jetzt überleg dir Karrieren in denen du genau diese Eigenschaften erleben kannst. Wo du etwas kreatives kreieren kannst, wo du Anerkennung bekommst, wo deine Ideen Gewicht haben und und und. Das könnte alles sein, der Prozess der Produkterstellung, im Verkauf auf Bühnen stehen und deine Ideen präsentieren, Eine Marketingkampagne planen. So fängt man an darüber nachzudenken was man wirklich tun möchte.

Schreib das Buch am Ende auch, erstelle einen Blog, Text für Text und bringe es später in einem Buch zusammen wenn es fertig ist. Mach es, auch wenn du nicht dafür bezahlt wirst.

Wenn du deinen Traumjob finden willst, sei bereit dieses langfristig anzugehen. Starte in kleinen Schritten, in deiner Freizeit und wachse mit jedem Schritt den du machst. Starte mit einem Gespräch am Wochenende mit jedem der genau das macht was du tun möchtest. Mach einen halben Tag Praktikum in einem Unternehmen und finde heraus wie dein Traumjob funktioniert. Dann versuche nebenher eine 400 Euro Job zu machen. Dann vielleicht Teilzeit…gehe Schritt für Schritt auf dein Ziel zu.

Vielleicht dauert es so etwas länger, aber Durchhaltevermögen führt zu Erfolg. Am Ende führt dies zu deinem gewünschten Ergebnis. Den Traumjob finden viele nicht über Nacht, sondern durch viel ausprobieren und dranbleiben.

Was könntest du genau jetzt machen um deine Traumkarriere durchzustarten? Welche Ideen und Projekte hast du im Kopf? Schreib es in die Kommentare

 

544 Gesamtansichen, davon 1 heute

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.